Sollte der Newsletter nicht korrekt angezeigt werden klicken Sie bitte hier.

Cloud-Finder Schweiz Logo
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ganz guter reStart – ins Business; nach Ihren Sommerferien und nach PRISM. Also – konkret; auf ins Cloud-Business. Den angeblichen Satz von Gartner – «go cloud or go home» – finden wir etwas zu hart – er zeigt aber die Tendenz klar. Was Ihrem Geschäft nützt, meinen wir, ist der springende Punkt. Und; es spricht zu viel dafür um langfristig dagegen zu sein. Deshalb neu im Cloud-Finder Schweiz: myCloudService. Und – als weiteres Orientierungswissen – die Rubrik «Q & A by Experts»;  Experten nehmen zu Fragen Stellung. So runden wir als Customer Care Competence Center Cloud Computing das Angebot zum Wegweiser in die Cloud ab. Vermissen Sie etwas? Bitte einfach melden – auf Ihren Kontakt freuen wir uns schon heute.

P.S. Danke an Gartner für die Unterstützung von Cloud-Finder Schweiz; Wissen zu Nutzen, individuell adaptierbar, bringt Wirksamkeit fürs Cloud-Business in allen Organisationen.

Herzlich.

Roger Eric Gisi Unterschrift

Roger Eric Gisi

Highlights:

  • Zukunft der IT – Prognosen oder Weitblick?
  • Agilität und Cloud
  • Security & Privacy
  • Cloud-Kultur – gibt es diese Wort-Kombination?
  • Anwendungen in Echtzeit mit der Cloud verarbeiten
  • Cloud-Kalender
  • Expertenthemen zu:
    Cloud-Security &
    Applications CRM/XRM/CEM Engage!

    Competence Center Cloud-Computing

    Zukunft der IT – Prognosen oder Weitblick?

    Stimmen aus der Wirtschaft im Jahrbuch 2013 Neue Prognosen zur Zukunft der IT.
    Das Internet ist reif für die Insel. Bis 2023 wird’s nix mit «Zero E-Mail». SaaS wächst auf dreissig Prozent. Design Thinking. Dreimal mehr IT im Vorstand. CIO- und COO-Jobs verschmelzen. Drei Rollen des CIO in 2023. IT kommt an den Körper. Neues Spiel mit Echtzeitanalysen. Gut versichert über das Internet.

    Kann die Cloud zum wichtigen Wirtschaftsfaktor der EU werden? Welches sind die grossen Herausforderungen?

    Erste Herausforderung Standards: Um dem Problem mit den – nicht vorhandenen – Cloud-Standards beizukommen, schlägt die EU-Kommission eine Zertifizierung von Cloud-Diensten und der zugrundeliegenden IT-Technik durch unabhängige Fachleute vor. Bislang gibt es nur erste Ansätze, um Cloud-Standards zu entwickeln, etwa durch das amerikanische National Institute of Standards and Technology (NIST). Nun hat das European Telecommunications Standards Institute (ETSI) eine Cloud Group eingerichtet. Sie soll bis 2014 ein Zertifizierungsverfahren entwickeln.

    Zweite Herausforderung Transparente Verträge: Im Rahmen der Digitalen Agenda will die Europäische Union zudem einen weiteren Stolperstein beseitigen; komplexe und für den Anwender undurchschaubare Verträge, die mit Fallstricken gespickt sind. Bis Ende 2013 will die EU-Kommission daher Standardmodelle für Service Level Agreements im Bereich Cloud-Computing entwickeln – zusammen mit den Service-Providern. Zudem soll das Common European Sales Law entsprechend angepasst werden. Das heisst, es werden Standardklauseln erarbeitet, die sich auf die Nutzung von Cloud-Computing-Diensten beziehen und vor allem private Nutzer und kleine Unternehmen schützen sollen.

    Dritte Herausforderung: Cloud-Computing im öffentlichen Sektor voranbringen

    Gartner: IT Outsourcing

    The old way of outsourcing — focusing on cost optimization to the exclusion of all else — is giving way to new creative opportunities to drive value from the market. Before your organization embraces these game changers, ensure all moving parts of your sourcing ecosystem are up-to-speed.

    Do you have the strategy to capitalize on opportunities? Are you preparing to enter the market or renegotiate existing contracts? Have you reduced the complexity of your multisourced environment and rationalized your applications approach? Is your governance refined, and are appropriate competencies in place?

    Understanding

    We understand the key issues you are facing.
    • Adjusting to reflect current economic conditions and planning for growth.
    • Managing a complex multisourced ecosystem with a vendor plan, governance and retained organization.
    • Determining how to deploy alternative service delivery models (SaaS, IaaS, RIM, BPO, etc.).
    • Achieving and maintaining the right balance between cost and service delivery.
    • Ensuring your vendors can respond to your changing business environment and deliver value.

    Cloud – in/as Business

    Agilität und Cloud

    Cloud-Computing schafft Agilität, macht Unternehmen aber nicht zwangsläufig agiler. Wer die Vorteile des flexiblen Leistungsbezugs nutzen will, muss die Organisation beweglicher aufstellen.

    Lesen Sie dazu; agile Software-Entwicklung als Voraussetzung, auch die Prozesse müssen agil werden

    Zuerst Ihre Geschäftsprozesse – dann Cloud-Computing

    In immer mehr Unternehmen ist Cloud-Computing einer IDC-Studie zufolge Bestandteil der Geschäftsstrategie. Insbesondere für bestimmte Fachabteilungen versprechen sich die Firmen durch Cloud-Angebote eine Optimierung der Arbeitssituation.

    Unterstützung des mobilen Arbeitens und Beschleunigung und Flexibilisierung der Geschäftsprozesse: Das sind die grössten Vorteile, die sich Unternehmen von Investitionen in Cloud-Computing-Lösungen versprechen.

    Der Kostenaspekt
    Vor allem die Fachbereiche wollen mit Cloud-Services langfristig Geschäftsprozesse besser unterstützen beziehungsweise optimieren. Das sagten 35 Prozent der von IDC befragten Fachabteilungs-Entscheider. Dagegen sind nur 23 Prozent der IT-Entscheider dieser Meinung. Denn diese sehen die IT-Effizienz, wie die Kosten und den Management-Aufwand, als das hauptsächliche Ziel der Cloud-Services-Nutzung, gefolgt von der Umsetzung der Anforderungen der Fachabteilungen (28 Prozent).

    Und dennoch: Gefragt danach, was der primäre Nutzen bei der Unterstützung der Fachbereiche mittels Cloud-Services ist, nennen auch 42 Prozent der IT-Entscheider schnellere und flexiblere Geschäftsabläufe. Jeweils wenige Prozent mehr sind der Meinung, dass die Cloud dem mobilen Arbeiten und dem Zugriff auf Daten und Anwendungen von überall dienlich ist (45 Prozent) und dass dank der Services IT ohne tiefere Fachkenntnisse einfach bezogen werden kann.

    Weitere Details der Studie

    Security / Data Protection / Legal Compliance / Quality

    Security & Privacy

    You need to break through the resistance and increase confidence that cloud is safe. You need to keep your data safe from prying eyes. You need your security team to buy in to your cloud initiatives. That's a tall order.
    • Virtualization: More than 50 % of all data workloads are virtualized. How will you use virtualization to innovate? How can workloads be secured when consuming cloud-based infrastructure as a service? Are you ready to run your physical appliances as virtual appliances?
    • Data Protection: How will you protect your data in the cloud? What's the right level of recovery and manageability in your organization? What security controls should you inject? Who will have access? Should you use data tokenization? How will you migrate your data?
    • Cloud Provider Assessment: Which security vendors will get it right first? Which will guarantee delivery? What if the cloud fails? Where are the standards? What level of transparency do you need?

    Viele unterschätzen die Sicherheitsrisiken: Mobility, Virtualisierung, Cloud und Big Data

    Neue und innovative IT-Technologien verändern die Art und Weise der Zusammenarbeit in und zwischen Unternehmen wie auch den Umgang mit Daten und Informationen. Zudem werden Informationen nun selbst zu einem Wert und damit verstärkt das Ziel von Angriffen. Allerdings vernachlässigt die IT häufig die damit verbundenen Sicherheitsanforderungen. Hinzu kommt, dass die Angreifer immer raffinierter werden. Das schreibt Alastair MacWillson, Leiter der Security Group bei der IT- und Managementberatung Accenture, in seinem Beitrag «How secure are your information systems?».

    Folgende IT-Technologien gefährden die Sicherheit in Unternehmen am meisten: Erstens die Enterprise Mobility, an zweiter Stelle die Virtualisierung von Hardware und Software und an dritter Stelle Cloud-Computing. Der Bezug von Software, IT-Services und Rechenleistung aus der Wolke bringt jede Menge Sicherheitsrisiken mit sich. Oft werden interne Sicherheits- und Datenschutzregeln missachtet. Zudem sind diese häufig veraltet und genügen den aktuellen Anforderungen nicht mehr. Lagert ein Cloud-Provider spezielle Aufgaben wiederum an Dritte aus und gibt es hier potenziell unsichere Verbindungen, sinkt das Sicherheitsniveau drastisch. Wenn Aufgaben an mehrere Cloud-Provider vergeben werden, kann es im schlimmsten Fall zu einem «Class Break», dem Versagen von Mechanismen, die Storage, Memory und Routing voneinander trennen, kommen. Das öffnet Datendieben Tür und Tor.

    Quelle: Tecchannel.de; Andreas Schaffry

    Experts / Knowhow / Projects

    Cloud-Kultur – gibt es diese Wort-Kombination?

    Wir meinen schon. Nach Best Practice, Business Modell, gemäss Gartner bereits an Dritter Stelle der grossen Herausforderungen – die kulturelle Barriere. Und - dann noch verbunden, mit der Frage - wie steht es in Ihrer Unternehmung. Politik, Geschäftsmodell, Strategie, IT-Strategie, Sicherheitsfragen und Datenschutz-Herausforderungen. Diese und viele weitere Fragen zur Cloud-Kultur - zur Akzeptanz und zur Scheu vor Nutzung der Cloud-Möglichkeiten, beantworten laufend Experten in unserer neuen Sammlung «Q & A by Experts».

    Ihre Kompetenzen – unsere Cloud-Experten

    Daniel Rentsch ist Mitgründer und Geschäftsleitungsmitglied der SmartIT Services AG aus Bern. Er ist seit 1993 im Bereich IT System Engineering, Consulting und Projektleitung tätig. Er hat sich intensiv mit dem Cloud-Thema auseinandergesetzt und das Sourcing-Angebot der SmartIT entwickelt, welches auf einem professionellen Servicemanagement basiert.


    Andreas Grossenbacher - Agilita AG verantwortet seit Herbst 2011 den Aufbau des Bereiches SAP Cloud Lösungen in der AGILITA AG. Zuvor war er über 20 Jahre in verantwortlichen Positionen im ERP / CRM Geschäft tätig. Diese Erfahrungen fliessen beim Solution Design neuer Projekte zu Gunsten der Durchlaufzeit und der Qualität der Prozessunterstützung in die Kundenlösungen ein.

    Applications

    Anwendungen in Echtzeit mit der Cloud verarbeiten

    Mit dem Service SAP HANA Enterprise Cloud nutzen Sie das volle Leistungsspektrum von SAP HANA in einer verwalteten Cloud-Umgebung und umgehen eine lokale Implementierung. Dazu gestalten Sie Ihre Geschäftsprozesse intelligenter, schneller und einfacher als jemals zuvor.

    Wenn Sie Anwendungen der SAP Business Suite auf Basis von SAP HANA ausführen werden clevere Innovationen, schnellere Geschäftsprozesse und einfachere Interaktionen schon heute Realität. Nutzen Sie die Anwendung SAP NetWeaver Business Warehouse auf Basis von SAP HANA und gewinnen Sie in kürzerer Zeit umfassende Erkenntnisse, die Ihnen die Entscheidungsfindung erleichtert. Mit dem neuen Service profitieren Sie vom SAP-Knowhow, können sehr viel schneller implementieren und einen reibungslosen Produktivbetrieb garantieren.

    Ein weiterer Pluspunkt ist, dass SAP HANA Enterprise Cloud für die Unterstützung erfolgsentscheidender Abläufe konzipiert und ausgelegt ist. Sie erhalten die Performance, Integration und Sicherheit sowie die Failover- und Desaster-Recovery-Funktionen einer On-Premise-Implementierung mit der Skalierbarkeit, Automatisierung und einfachen Verwaltung einer Cloud-Lösung. Und da Experten von SAP und SAP-Partnern die Implementierung für Sie übernehmen, profitieren Sie von einzigartigem Know-how und genießen zugleich die Freiheit, Ihre IT-Mitarbeiter dort einzusetzen, wo ihre Kernkompetenzen liegen.

    New York to move to Office 365

    The State of New York have chosen Office 365 for improved communication and collaboration capabilities. With Office 365 more than 120,000 employees will have secure access to email, documents and other files virtually anywhere and on virtually any device. Office 365 will enable the state to standardize their email across multiple state agencies while providing employees with the most up to date Office applications.

    Cloud-Kalender

    IT & Business 2013 mit starkem Programm

    Die Fachmesse für IT-Solutions, die Leitmesse für Enterprise Content Management und die Leitmesse für Kundenbeziehungsmanagement informieren in einem eng verzahnten Programm IT-Verantwortliche und kaufmännische Entscheider in Stuttgart über die gesamte Unternehmens-IT. Messeübergreifend nehmen sie Trendthemen wie Big Data, mobile Solutions und Cloud Computing ins Visier. Informationen, Spannung und Networking mit vielen Highlights erwarten die Besucher. Exklusives Rahmenprogramm

    Interview with Cameron Fuller

    Cameron, you are the inventor of System Center Universe that was first carried out in 2012 in Austin/Texas. When and why did you have the idea to plan an event like this?

    It’s a funny story actually. One night I couldn’t get to sleep because I started thinking about the various user communities I was working with and the challenges that they had to find top quality presenters. I was thinking how each of these had become their own small community and was struck by the idea that we could unify the user group communities into a single event. That thought kept me awake for the next few hours as I started mapping out how it would work – how we could synchronize an event with these user communities, who  would we want for presentations like this and who could help to sponsor the event and such. Several hours later, I had a small set of notes to an idea I originally called «System Center Landscapes» which was later renamed to «System Center Universe».

    What differs SCU events from other events?

    Termine

    16.09.2013 - 20.09.2013INFORMATIK 2013 - – Informatik angepasst an Mensch, Organisation und Umwelt; Koblenz
    16.09.2013 - 17.09.2013System Center Universe 2013 - Der Cloud & Datacenter Management Event!, Bern/Schweiz
    18.09.2013 Cloud & Mobility - Alles im Griff?; Wien