Sollte der Newsletter nicht korrekt angezeigt werden klicken Sie bitte hier.

Cloud-Finder Schweiz Logo
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr Klarheit in den Wolken – wie ist das möglich? Fakt; die Cloud verändert das Wertschöpfungsnetz und -verhalten auf allen Ebenen von Business und IT. Cloud-Computing braucht das Fachwissen aus der Marktentwicklung, der Betriebs- und IT-Wirtschaft, sowie der IT-Technologien. In diesem Kontext haben wir dieses Jahr das Experten- und Anwenderwissen, die Services und die Transparenz um eben diese Themen erweitert und vergrössert. Nebst den Cloud-Experten stehen auf dem gesamten Weg in die Cloud, der ganze Migrations-Pfad, bis hin zu Managed-Security-Services, die Sichten der Unternehmen, sowie der verantwortlichen Business-Manager mit auf der Experten- und Marktplattform Cloud-Finder Schweiz. Langfristig sind IT-Compliance und das Service-Management Dreh- und Angelpunkte für Ihre agile IT.  Vielleicht deshalb werden wir von einigen Zeitschriften als Portal für Orientierungswissen empfohlen.

Good Cloud Performance für einen guten Herbst 2014.

Herzlich. Gisi Roger Eric.

Roger Eric Gisi Unterschrift

Roger Eric Gisi

Highlights:

  • Trusted Capital Cloud – ein Beispiel für die Schweiz – Cloud Kompetenz Kanton x oder Stadt y?
  • Der Weg in die Cloud – aber – wohin geht diese Reise?
  • Einfacher Einstieg ins Cloud-Computing
  • Tipps für Ihren sicheren Weg in die Cloud
  • Using a best-practice approach for the cloud-enabled future

  • Expertenthemen zu Cloud, Cloud-Security und Applications CRM/XRM/CEM finden Sie hier.

    Competence Center Cloud Computing

    Trusted Capital Cloud – ein Beispiel für die Schweiz – Cloud Kompetenz Kanton x oder Stadt y?

    Die Trusted Capital Cloud (TCC) Initiative verfolgt das Ziel, einen vertrauenswürdigen Marktplatz sowie eine Integrationsplattform für Cloud-Services für Unternehmen in der Region Berlin und Brandenburg aufzubauen. Die Initiative wird durch das ProFIT Programm der Investitionsbank Berlin gefördert und gemeinschaftlich von der StoneOne AG, der Technischen Universität Berlin (Fachgebiet Informations- und Kommunikationsmanagement) und dem Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS) betrieben

    Logik und Prozesse der TCC sind optimal auf die Bedürfnisse von klein- und mittelständischen Anwenderunternehmen zugeschnitten, sodass diese Aufwand und Kosten reduzieren können. Die Cloud-Services werden von lokalen Anbietern bereitgestellt, welche dadurch die Möglichkeit erhalten, ihre Produkte einem breiteren Kundenkreis anzubieten und die Marktdurchdringung von regionalen Cloud-Services zu verbessern. Als weiterer entscheidender Vorteil ist die Kategorisierung der Angebote auf der TCC-Plattform nach unterschiedlichen Sicherheitskriterien hervorzuheben. Die TCC schafft vertragliche, organisatorische und technische Rahmenbedingungen, die Vertrauenswürdigkeit, Rechtskonformität und einheitliche Nutzbarkeit der Angebote im Sinne einer Basis-Interoperabilität sicherstellen. Hierzu tragen insbesondere eine spezifische Evaluierungs- und Zertifizierungsmethodik für Trusted Services sowie Lösungen für das Identitätsmanagement und für die Daten- und Übertragungssicherheit bei.

    Alles wird zu Cloud. Ist das so?

    Die Nachfrage nach SaaS-Lösungen und der spürbare Wettbewerb aus der Cloud hat Anbieter ohne echte SaaS-Lösungen aufgeweckt. Schon nach kürzester Zeit war der Markt voll von SaaS-Angeboten und inzwischen gibt es auf dem Schweizer Markt kaum mehr eine Business-Software, die nicht auch als «aus der Cloud» angepriesen wird. Wurden also in wenigen Monaten aus Lösungen die auf alten Technologien basieren, modernste SaaS-Angebote geschaffen?

    Wer etwas genauer hinsieht merkt schnell, dass der Begriff Cloud besonders im SaaS-Bereich für alle erdenklichen Formen von Finanzierungs- und Mietmodellen hinhalten muss, aber die Lösungstechnologien selbst die alten blieben. Der Nutzen für die Kunden dieser «Cloud-Lösungen» dürfte sich demzufolge in Grenzen halten. Die Anbieter werden vermutlich auch nicht glücklich, denn sie müssen wettbewerbsbedingt tiefe Abopreise anbieten ohne ein wirklich kostengünstiges Cloudmodell fahren zu können. So müssen diese Anbieter beispielsweise jedes Update immer noch einzeln pro Kunde installieren.

    Cloud – in/as Business

    Der Weg in die Cloud – aber – wohin geht diese Reise?

    Ein Blick in die nahe Zukunft zeigt, dass sich Cloud-Lösungen als Standard und Selbstverständlichkeit für die Softwareanwendung etablieren werden. Produktivitätssteigerung, Kostenvorteile und Vereinfachung sind Vorteile die bereits heute überzeugen. Die nächste Entscheider-Generation in Unternehmen ist bereits mit Cloud-Anwendungen aufgewachsen und wird für Einzelinstallationen kaum mehr Verständnis aufbringen. Zur Zeit arbeiten sehr viele Entwickler an spannenden und viel versprechenden neuen Applikationen. Einzelne werden komplette Business Suites wie myfactory in der Cloud anbieten, andere sich auf die Lösung einzelner Problemstellungen ausrichten. Wir sind der Meinung, dass in der Integration dieser vereinzelten Dienste enormes Potenzial für Kundennutzen liegt. Es geht darum, dass über die Offenlegung von Schnittstellen Anbietern von unterschiedlichsten Apps Zugang geboten wird und die Anwender einer Business Suite bei Bedarf Zugang zu unterschiedlichsten Lösungen ihrer Anforderungen finden.

    Die Cloud ist Gegenwart und in ihr steckt die Zukunft. Sie bietet noch enormes Potenzial für Anbieter und Anwender.

    Gartner: Erfolgskritische Faktoren des Hybrid-Cloud-Computing

    Laut Gartner wandelte sich Private-Cloud-Computing in den letzten drei Jahren für fast die Hälfte der weltweit grössten Unternehmen von einem angestrebten Ziel zur zaghaften Realität. Nach Gartner steht Hybrid-Cloud-Computing heute an der Stelle, wo sich Private-Cloud-Computing vor drei Jahren befand – die Sehnsüchte sind gross, der Einsatz dafür aber gering.

    Infrastructure as a Service – durch einen «Schweizer Cloud Leader»

    Als Software-Anbieter oder Finanzdienstleister können Sie Ihren Geschäftskunden ohne eigene Hardware professionelle Infrastruktur-Services anbieten. Dafür gewährt die Econis AG maximale Sicherheit mit neusten technischen Standards. Die skalierbaren IaaS-Module sind hoch standardisiert, maximal verfügbar und wirtschaftlich attraktiv. IaaS by Econis garantiert 100% Swissness dank zwei eigenen Schweizer Data Centern.

    Applications

    Einfacher Einstieg ins Cloud-Computing

    OpenStack ist OpenSource für die Cloud. Mit der HP Helion OpenStack Community bietet HP seinen Kunden eine offene und kostenlose Plattform zum Einstieg und zum Aufbau von Cloud-Anwendungen an. HP stellt über die OpenStack-Architektur die offene und sichere technologische Basis sicher. Der Anwender kann jederzeit sein Cloud-Bereitstellungsmodell wechseln (private, public, hybrid).

    Schulen in die Cloud; umfassend, einfach und sicher

    Die E-School-Lösung unterstützt Schulen bei der Administration von Klassen- und Kursseiten und bietet Funktionen für alle denkbaren E-Learning-Szenarien; einfach und unkompliziert separate Websites für Klassen und Kurse erstellen, verwalten von Dokumentbibliothek und persönlichen Ordnern oder um Theorie zur Verfügung zu stellen oder Briefkästen für die Abgabe von Hausaufgaben anzulegen und zu führen. School E-Learning bietet weitere Top-Funktionen für eShool 360-Grad; also alle wichtigen Funktionen und Prozesse wie UserImport, ClassSites, StudentFolders, OneNote, ShareDocs, ClassMembers, etc. Schüler wie die Schule selber können so umfassend, einfach und sicher in die Cloud.

    Security / Data Protection / Legal / Compliance / Quality

    Tipps für Ihren sicheren Weg in die Cloud

    Cloud-Computing und die Sicherheit in der Cloud – grosse Fragezeichen, unlösbar? Worauf muss ein Unternehmen bei der Wahl des Cloud-Anbieters und bei der Umsetzung der Lösung achten? Die Umsetzung der folgenden Punkte ist ein erster, guter Ansatz für sicheres Cloud-Computing. Aber die Anbieter sind auf rechtliche Rahmenbedingungen angewiesen. Gut, das die Europäische Union im Rahmen ihrer Cloud-Strategie mit Hochdruck daran arbeitet, den Wirtschaftsstandort Europa für Cloud-Computing noch attraktiver und sicherer zu machen.

    Denn – die Unternehmensdaten – als wertvollstes Gut der Firma – brauchen ein «gesundes» Umfeld; nicht nur beim Service Provider. Und, die Daten gibt man nicht leichtfertig aus der Hand. Daher sollten bei der Auswahl des Cloud-Anbieters folgende Punkte kritisch betrachtet und sorgfältig geprüft werden: Wer ist mein Servicepartner? Wo werden meine Daten gespeichert? Ist die Qualität und Verfügbarkeit der Serviceerbringung geprüft und transparent? Kann der Anbieter Zertifizierungen vorweisen? Welche Authentifizierungsformen finden Verwendung? Werden die digitalen Identitäten tatsächlich geprüft, um sicher zu sein, mit wem man zusammenarbeitet? Was passiert mit meinen Daten? Ist nachvollziehbar, wer diese bearbeitet? Wie sich IT-Sicherheit und Cloud Security unterscheiden und weitere Details.

    Experts / Knowhow / Projects

    Beim Weg in die Wolke fehlt es Anwendern an Orientierung.

    Unaufhörlich geht es voran mit den Abflügen in die Wolke. Kein Wunder: «Wir erleben derzeit nicht einfach einen Trend wie viele, sondern eine grundlegende Transformation der IT», sagt Matthias Kraus, Research Analyst bei IDC. Und nach vielen Jahren, in denen ausgiebig über Cloud-Computing diskutiert und allerlei ausprobiert worden ist, geht es jetzt in vielen Firmen ans Eingemachte.
    «Es wird konkreter», beobachtet Kraus. «Die Fachbereiche werden immer ungeduldiger, das Business verlangt Lösungen, die ihre neuen Anforderungen und Geschäftsprozesse besser unterstützen.» Weil das so ist, boomen auch die Dienstleister, die den Anwendern den Weg in die Wolke ebnen helfen.

    Markt wächst rasant bis 2018

    Ihre Kompetenzen – unsere Cloud-Experten

    André Cassal ist als 'Brand Leader Industry Solutions - Software Group' innerhalb von IBM Schweiz mit seinem Team für ein Portfolio von Line-of-Business (LoB) orientierten Software-Lösungen verantwortlich. Diese LoB Lösungen setzen als sogenannte «Systems of Engagement»  auf der typischerweise in Unternehmen etabilierten (ERP-)«Systems of Record» Infrastruktur auf.


    Rainer Egli, iSource AG:
    • Leiter Sales, Marketing & Finance
    • Eidg. dipl. Techniker HF
    • Laufbahn bei internationalen Unternehmen
    • Managementausbildung in den USA
    • Certificate of Advanced Studies HSG in Unternehmensführung
    • Konzentration auf das Fachgebiet ICT Sourcing und Cloudcomputing

    Cloud Service Management

    Using a best-practice approach for the cloud-enabled future

    The advent of cloud computing models is one of the hottest topics in enterprise IT, and arguably in business as a whole. By enabling organizations to source IT services, infrastructure and applications on a flexible pay-per-use basis, and to provision and retire them as appropriate in line with changing business volumes and needs, cloud computing opens the way to major benefits across the organization. These include new levels of agility, cost variability, responsiveness to change, speed to market and a reduction in overall lifecycle costs. A new role for ITSM.

    Cloud-Kalender

    Termine

    20.08.2014 Beginn des Kurses HERMES 5 Advanced; Bern
    27.08.2014 - 28.08.2014Kurs HERMES 5 Foundation; Bern
    11.09.2014 - 12.09.201464. Internationale Handelstagung im GDI; Zürich