17.05.2019

Produktiver von A-Z mit hybrider Cloudlösung

Bessere Zusammenarbeit, Standardisierung und Modernisierung der ICT – das waren die Anforderungen der AZ ELEKTRO AG. Zudem sollten alle Firmenstandorte der AZ GRUPPE miteinander verbunden werden, um die bisher aufwendige Bearbeitung von Projekten und die Administration der IT deutlich zu vereinfachen und zu zentralisieren. Unsere hybride Cloudlösung überzeugte in Bezug auf Leistung, Flexibilität und Kosten.

AZ ELEKTRO Kundenprofil
Die AZ ELEKTRO AG wurde im Jahr 1989 in Zürich gegründet. Was zunächst als kleines Unternehmen für Elektroinstallationen begann, hat sich über die Jahre zu einem erfahrenen und anerkannten Anbieter für ein breites Spektrum an Dienstleistungen entwickelt.

Heute beschäftigt die AZ ELEKTRO AG rund 300 Mitarbeiter und bietet von der Beratung über die Konzeption und Installation bis zur Wartung von elektrotechnischen Lösungen in den Bereichen Stark- und Schwachstrom, Telematik, Schaltanlagen und Gebäudesysteme an. Neben dem Hauptstandort in Zürich ist die AZ ELEKTRO AG mit einer selbständigen Filiale in St. Gallen auch in der Ost-Schweiz vertreten.

Die AZ ELEKTRO AG ist ein Mitgliedsunternehmen der AZ GRUPPE, die unter dem Dach der AZ BUILDING TECHNOLOGIES AG mit über 400 Mitarbeitern elektrotechnische Dienstleistungen an mehreren Standorten in der deutschsprachigen Schweiz anbietet.

Ausgangslage und Zielsetzung
Aufgrund der bestehenden Firmenstruktur und Kooperationen mit anderen Elektroinstallationsbetrieben sowie diversen Standorten in der Schweiz (Zürich, St. Gallen, Luzern, Oberdorf) arbeiteten alle Gesellschaften autonom. Es gab keine einheitliche ICT. Der Betriebsaufwand war sehr hoch. Eine gemeinsame Nutzung von Ressourcen war nicht möglich. Da die Standorte nicht miteinander verbunden waren, gestaltete sich jegliche gemeinsame Bearbeitung Projekten und die Administration der IT als sehr aufwendig. Dies führte nicht zuletzt auch zu steigenden Betriebskosten.

Primäre Ziele waren die Schaffung einer Standardisierung und Modernisierung der ICT, um damit die gemeinsame Nutzung von Ressourcen sowie eine vereinfachte Zusammenarbeit zu ermöglichen. Auch die gesamte ICT sollte effizienter gestaltet werden.

Lösung
Mit einer hybriden Cloudlösung konnten die Anforderungen der AZ ELEKTRO am besten erfüllt werden. Die Komponenten:

  • HPE Hardware im Equinix Rechenzentrum
  • Client Management mit SCCM
  • Microsoft 365
  • Monitoring mit unserem EMS Managed Service

wurden in den drei Teilprojekten „Zentralisierung und Konsolidierung ICT„, „Standardisierung Clients“ und „Exchange Online“ integriert und in 4 Monaten realisiert.

Teilprojekt Zentralisierung und Konsolidierung ICT

  • Aufbau der zentralen Infrastruktur im Equinix Datacenter. Aufbau einer minimalen minimale Infrastruktur an den Standorten mit einem standardisiertem Setup
  • zentrale Verwaltung der Infrastruktur vom Datacenter aus
  • Automatisiertes Patchmangement mit SCCM
  • Monitoring mit unseren EMS Managed Service
  • Backup aller Standorte ins Datacenter, Kopie nach Microsoft Azure
  • Anbindung AZ ELEKTRO AG via MPLS, 1Gbit/s (Cyberlink), alle anderen über VPN

 Teilprojekt Standardisierung Clients

  • Implementation SCCM, Rollout der Standard Windows 10 Clients
  • Software Kiosk mit den Anwendungen und User-Self Service
  • Einfaches und flexibles Lizenzmodell dank CSP Microsoft 365 E3
  • einfacher Remotezugang mit Direct Access zur flexiblen Anbindung Baustellen
  • Rollout wurde pro Standort jeweils an einem Tag durchgeführt

Teilprojekt Exchange Online

  • Migration der bestehenden Exchange 2013 Lösung auf Office 365 für alle Gesellschaften
  • Schaffung einer modernen, einheitlichen Messaging Plattform,
  • Entlastung der Infrastruktur im Datacenter

Jeder Standort wurde innerhalb von nur einem Tag nach einem komplett standardisierten Ablauf ans Datacenter angeschlossen. Dadurch konnte ein reibungsloser Ablauf mit minimalen Betriebsunterbruch gewährleistet werden. Die Baustellen konnten mit dem günstigen Office 365 E1 Plan erschlossen werden. Mit diesem Plan erfolgt der Zugriff auf die Office Anwendungen über den Browser bei minimalen Kosten sowie hoher Flexibilität.

Verlässlich und Transparent – das Fazit von IT Leiter Thomas Müller
Nach Abschluss des Projektes freut sich IT Leiter Thomas Müller über die gute Zusammenarbeit, Termintreue und Flexibiltät. Dass sowohl Kosten als auch Termine eingehalten wurden, ist für ihn schon beinahe selbstverständlich.

„Die Modernisierung und Standardisierung unserer ICT ermöglicht es uns in Zukunft flexibel auf neue Anforderungen zu reagieren. Sie legt die Basis für die produktive Weiterentwicklung unserer Geschäftstätigkeit und die Digitalisierung.

Die Firma Baggenstos begleitet uns seit vielen Jahren als verlässlicher und transparenter ICT Partner. Durch die effiziente und pragmatische Vorgehensweise in Projekten und den zuverlässigen Support fühlen wir uns von A-Z gut betreut.“
Quelle und gesamter Bericht: baggenstos.ch
Baggenstos auf Cloud-Finder Schweiz