DARSTELLUNGSPROBLEME ?
 
Logo Cloud-Finder Schweiz
 
 
 

» Smart Data. Datenstrategien, die Kunden wirklich wollen und Unternehmen wirklich nützen
» Nicht die Kosten sind das Entscheidende
» Cloud stärkt Finanzdienstleister
» Cloud-Computing in der sicheren Schweiz

 
 
 
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
 
Cloud-Computing – ein Wirtschaftsfaktor in der Schweiz?
Zu den Themen Data Centers, Cyber Security, ICT Security, Nutzen und Nutzung des
Standortes Schweiz; dazu wollen wir als Customer Care Center Cloud Computing einen wesentlichen Beitrag leisten. Zum Standort Schweiz im internationalen Vergleich und im globalen Wettbewerb sowie zur Schweiz mit den Organisationen, Rahmenbedingungen, dem Recht, der Gvernance und dem Risk Management haben Marius Redli und ich der Computerworld Rede und Antworten gestanden. Lesen Sie dazu das Interview auf Cloud-Finder Schweiz.

Herzlich. Gisi Roger Eric
 
 
IMG IMG
 
 
 
Competence Center Cloud Computing
 
 
 
Smart Data. Datenstrategien, die Kunden wirklich wollen und Unternehmen wirklich nützen
 
 
Jahrelang haben sich Technologen und IT-Anbieter mit Hochzahlen überboten. Petta, Zetta, Yotta. CD-Stapel bis zum Mond. Oder waren es DVD-Stapel bis zum Mars? Die Versprechungen von Big Data und der neuen Datenwelt sind nach wie vor gross. Bei vielen Anwendern hat jedoch inzwischen Ernüchterung und Enttäuschung eingesetzt. Denn aus den riesigen Datenmengen wirklich nützliche Erkenntnisse zu ziehen, ist viel mühsamer, als weithin gerne behauptet wird.
Die Autoren Prof. Björn Bloching, Lars Luck, und Thomas Ramge erklären in ihrem neuen Buch "Smart Data. Datenstrategien, die Kunden wirklich wollen und Unternehmen wirklich nützen", wie Unternehmen Daten wirklich effizient nutzen, ohne sich selbst technisch, personell und finanziell zu überfordern.
 
 
Cloud – in/as Business
 
 
 
Nicht die Kosten sind das Entscheidende
 
 
Ein Schlüsselthema wird in Zukunft, neben den zahlreichen Optionen in der Cloud die Frage sein: Was bringt den grössten Nutzen? Werte umfassen nicht nur die Kosten, sondern auch die aufzuwendende Zeit und Energie, um Ihre Umgebung zu verwalten und zu skalieren. In diesem Kontext steigt die Bedeutung eines vertrauenswürdigen Partners – egal, ob man darauf zählt, dass dieser Partner die öffentliche oder private Cloud verwaltet, oder andere Technologien verfolgt. Die Unternehmen werden sich fragen müssen, ob sie ihre Lohnkosten stark anheben wollen, um alle erforderlichen Fachleute einzustellen, die ihre sämtlichen Tools und Technologien verwalten. Die Firmen müssen so zwangsweise bestimmen, was ihnen am wichtigsten ist: Will man sich auf das IT-Management oder auf ihr Unternehmen konzentrieren? Ausserdem muss man sich entscheiden, mit wem man zusammenarbeiten kann, um den maximalen Nutzen zu erwirtschaften.
 
 
Applications
 
 
 
Cloud stärkt Finanzdienstleister
 
 
Das Image einer Bank als sicherer Hort gilt noch immer. Ana Botin, Vorstandsvorsitzende der Bank Santander, baut auf diesem Image auf: «Banken sind hervorragend positioniert, anderen Unternehmen (oder auch Privaten) Dienstleistungen wie Datenspeicherung anzubieten», verriet sie kürzlich der Financial Times. Und tatsächlich: Santander soll die erste global operierende Bank werden, die ihren Kunden Speicherkapazität in der Cloud anbietet. Santander ist nur ein Beispiel für die vielen Annäherungen der Finanzwelt an die Cloud.
Menschen vertrauen Banken mehr als Google & Co.

Dass Banken in der Tat grosses Vertrauen geniessen und dass eine Bank nicht nur ein guter Ort ist um sein Vermögen, sondern auch seine Daten zu bunkern, belegt eine aktuelle Studie von Bizrate Insights/Connexity: 72 % von über 6`000 befragten Personen sind der Ansicht, dass ihre Kreditkartendetails bei ihrer Bank sicher sind. 45 % haben dieses Vertrauen immerhin noch in Amazon, hingegen nur 21 % in Apple und 13  % in Google. Public Cloud auch für Schweizer Finanzdienstleister möglich.
 
 
Mehr Unterstützung für Ihren Geschäftsalltag
 
 
Seit der Gründung verfolgt Zoho mit Leidenschaft das Ziel, den Geschäftsalltag von kleineren und mittleren Unternehmen mit Apps zu unterstützen und zu vereinfachen. Heute stehen 25 Apps auch für Ihren Geschäftsalltag zur Verfügung. Mit der Devise konzentriert sich Zoho auf Langfristigkeit und Nachhaltigkeit. Bereits heute können die Apps Ihre Arbeiten besser unterstützen als Papierlisten oder verschiedene Excels.
Zusammenarbeiten im Unternehmen

Typischerweise erledigen Ihre Mitarbeiter aus den Bereichen Verkauf, Marketing und Kundenbetreuung unterschiedliche Aufgaben mit direktem Kundenkontakt (Frontoffice). Aber auch die Mitarbeiter mit indirektem Kundenkontakt (Backoffice) aus den Abteilungen Buchhaltung und Personal erledigen täglich die Arbeiten.
Cloud-Experte: Balz Hug
 
 
Security / Data Protection / Legal / Compliance / Quality
 
 
 
Cloud-Computing in der sicheren Schweiz
 
 
Schweizer CIO`s und CEO`s sind zu Cloud-Computing nach wie vor skeptisch eingestellt. Wenn überhaupt, kommt als Provider-Standort nur die Schweiz infrage. In jedem Fall gilt: Sicherheit und Verfügbarkeit stehen ganz oben auf der Prioritätenliste. «Es wäre gefährlich, die Schweiz aufgrund der Geheimdienstenthüllungen als sicheren Standort gegen fremdstaatliche Angriffe zu positionieren» Hannes Lubich
 
 
Experts / Knowhow / Projects
 
 
 
Léonard Bodmer - Red Hat (Schweiz)
 
 
Léonard Bodmer ist seit Oktober 2010 Country Manager Switzerland. Der gebürtige Schweizer arbeitet seit mehr als zehn Jahren in der IT-Branche und war in unterschiedlichen Sales- und Management-Positionen bei IBM tätig – zuletzt als Sales Leader bei IBM Switzerland und Austria. Davor arbeitete Bodmer mehrere Jahre im ehemaligen europäischen Hauptquartier von IBM in Paris. Léonard Bodmer verfügt über einen Abschluss als Dipl. Betriebsökonom.
 
 
Dr. Christian Laux - LAUX LAWYERS
 
 
Dr. Christian Laux, LL.M., ist Gründer der Anwaltskanzlei LAUX LAWYERS, einer auf Fragen zum IT- und Informationsrecht spezialisierten Kanzlei und hat langjährige Erfahrung mit technologiebezogenen Rechtsfragen, namentlich im Bereich der Informationstechnologie, sowohl als extern beratender Anwalt als auch als Inhouse Legal Counsel.
 
 
Technology
 
 
 
Gartner: CEO and Senior Business Executive Survey Shows Technology Related Change
Is a Higher Priority Than Ever Before
 
 
Cloud-based business also now has high recognition, as CEOs come to realise that the cloud is where new disruptive and controlling industry platforms get created. However, the standout finding from this year's survey was the meteoric rise of the Internet of Things, a term that barely garnered any recognition in previous years.

With digital starting to fundamentally change the nature of industries, CEOs' security and risk concerns are rising. Seventy-seven per cent of survey respondents agreed with the statement that "The digital world is creating new types and levels of risk for our business," and 65 per cent felt that "Investment in risk management practices is not keeping up with new and higher levels of risk."
 
 
Sensoren für den IT-Bereich
 
 
Autos, Smartwatches, Tablets, Smartphones-Sensoren werden (fast) überall eingebettet sein. Falls wir das wollen, können wir ständig und rund um die Uhr mit dem Internet verbunden sein, und jedes Produkt, das wir kaufen, hat einen eingebetteten Sensor, der Daten sammelt, überträgt oder verteilt. Man betrachte nur, wie Apple Pay bereits heute der Zahlungsbranche zusetzt, indem der Benutzer klickfrei Kaufkraft in der Tasche bekommt. Und mit Apple Watch erreicht dieser Trend eine neue Ebene. Das geht weit über die BYOD-Konversationen im letzten Jahr hinaus. Eingebettete Geräte und Sensoren sind für uns völliges Neuland. Bei all diesen Geräten und den von ihnen produzierten Daten muss der IT-Bereich eine gewisse Kontrolle ausüben, um Datenschutz und -integrität nicht zu verletzen. Doch das ist ein empfindliches Gleichgewicht, denn der Endverbraucher will bei seinen gewünschten Geräten und Lösungen nicht eingeschränkt sein.
 
 
 
 
Technologie VDesk – mandantenfähige Desktop-Virtualisierung
 
 
Um die Problematiken gängiger Virtualisierungstechnologien zu verbessern, hat VirtualTec Solutions AG eine neue Lösung entwickelt. Es wird nur ein Gast-System benötigt und ein einziger System-Kernel verwaltet sämtliche Ressourcen. Ein Desktop besteht aus isolierten Host-Prozessen, benötigt im Schnitt 10 GB Diskspeicher, 650 MB Arbeitsspeicher und weniger Prozessorzeit, als Hardware-voll-virtualisierte Betriebssysteme. Die Ressourcennutzung und -Zuteilung erfolgt dynamisch, was wiederum die Anwenderleistung verbessert. Diese wird selbst bei grossen Datenvolumen oder globalen Workflows nicht mehr beeinträchtigt. Die VDesk-Technologie ermöglicht bis zu 300 Desktops pro Server und zeichnet sich durch Ihre Mandantenfähigkeit aus.
 
 
IT Service Management
 
 
 
Sourcing; Gemischtes und Flexibles mit Vertrauen
 
 
Sieht man den aktuellen Sourcing-Markt – wird deutlich, dass flexible und dynamische Formen und meist gemischte – den Kunden ansprechen. Egal – welches Thema – Security darf nicht fehlen.

Aufgrund der Initialikosten lohnt sich ein Outsourcing nur langfristig. Dies wiederum bedingt eine klare Strategie und auf der Erbringerseite transparente Servicesleistungen. Die Anbieter müssen vollständig auf die Kundenbedürfnisse eingehen und laufend Erneuerung und Erhöhung der Qualitäten anbieten. So, dass der IT-Anbieter sowoh für IT-Hosting in der Schweiz für inländische wie für ausländische Kunden attraktiv wird. Egal welche Technologien und Standards zum Einsatz kommen – IT ist weiterhin ein Vertrauensgeschäft.
 
 
Legal und Compliance – auch bei Softwareangeboten ein Knackpunkt
 
 
Software als Service anzubieten ist ein Trend auf dem heutigen Markt für Softwareangebote. Diese Form des Softwareangebots kommt nicht in einheitlicher Weise vor. Es lässt sich etwa das Application Service Providing (ASP: dediziertes Softwareangebot an einen einzelnen Kunden) von dem an die brei­tere Masse ausgerichteten Cloud-Computing unterscheiden. Während Application Service Providing wohl nur auf Geschäftskunden ausgerichtet ist, kommen im Bereich des Cloud-Compu­ting auch Angebote an Konsumenten vor (B2C-Geschäft). Organisatorisch bzw. technisch bauen Anbie­ter für solche Angebote massgeblich auf der Virtualisierung ihrer Infrastrukturen auf. Diese Virtuali­sierung spielt auch für klassische Outsourcingangebote eine zentrale Rolle, weswegen hier auch der Bogen zum Outsourcing zu schlagen ist, zumal auch in rechtlicher Hinsicht Parallelen gezogen werden können.
 
 
 
 
Gartner: Fünf Gründe, warum für die digitale Welt eine moderne Strategie für Rechenzentren notwendig ist
 
 
Laut dem IT Research- und Beratungsunternehmen Gartner müssen Unternehmen die Rolle und die Struktur ihrer Rechenzentren überdenken, um in der digitalen Welt zu bestehen.
  • Make the Data Centre Behave More Like a Factory and a Laboratory
  • Manage the Pressure on the Data Centre to Become Agile and Innovative
  • Manage Different Types of Risk
  • Make the Data Centre Part of a Broader Hybrid Topology
  • Embrace New Technologies in a Different Way
 
 
Sicheres und prozessorientiertes IT-Service Management
 
 
Für die Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme stehen neben der reinen IT-Verfügbarkeit auch der Schutz von geistigem Eigentum und vertraulichen Datenbeständen in der Industrie sowie der Schutz von personenbezogenen Daten in der öffentlichen Verwaltung im Mittelpunkt. Etwa 80 % der datenschutzbezogenen Bedrohungen entstehen im Unternehmen selbst. Schuld ist zumeist eine nicht gesicherte und konsolidierte Berechtigungs- und Prozesslandschaft. Dieses Problem erweitert sich durch die starke Zunahme an der intern ungeregelten Nutzung von Clouddiensten in Teilbereichen eines Unternehmens (Schatten-IT), die zur Datenhaltung oder kollaborativen Teamarbeit genutzt werden.
Prof. Dr. Dr. Gerd Rossa, im Vortrag auf der Security Eye 2015

 
 
Cloud-Kalender
 
 
 
Agenda Zürich 2015
 
 
Roadshow Security Eye 2015 - Cybercrime-Risiken verstehen und minimieren
Wie laufen Cyber-Angriffe eigentlich ab? Wie lässt sich das Risiko für das eigene Unternehmen auf ein Minimum senken? Die Antworten erhalten Sie in Fallstudien, Live-Vorführungen und Best Practices auf der Roadshow Security Eye am 7. Mai in Zürich.
Weitere Informationen zum Programm und zur Teilnahme finden Sie unter: www.it-daily.net/agenda/agenda-zuerich
 
 
 
 
Gartner Sourcing & Strategic Vendor Relationships Summit
 
 
Our new line up of case studies offering you real-world ‘how-to’ advice to conquer your sourcing and vendor relationship challenges.
Syngenta: From Outsourcing to Value Sourcing
Vestas: Completing a Ten Month Data Center Outsourcing Project in Only Ten Weeks
Ferrovial: Leveraging IT Outsourcing as an Enabler for Business Transformation and Expansion
Network Rail: Using Strategic Relationships to Support Business Change
Network with industry peers, Gartner analysts and solution providers to learn how others have tackled the same challenges that you are facing, such as evaluating sourcing options, understanding new pricing and contracting models, establishing effective vendor management competencies and driving cost optimization from sourcing relationships.
 
 
 
 
Termine
 
 
08.05.2015eGovernment-Symposium Romand, Genf
11.05.2015 - 12.05.2015Kurs: HERMES 5.1 Advanced mit Zertifizierung
27.05.2015STORAGE SOLUTIONS DAY Fachkongress; Pfäffikon
 
 
 
Expertenthemen zu Cloud, Cloud-Security und Applications CRM/XRM/CEM finden Sie hier.