01.02.2019

Moderner Arbeitsplatz: Mit Microsoft 365 leicht gemacht

Foto Stefan Cicigoi

Starre Arbeitsbedingungen, fixe Arbeitsplätze und unflexible Abläufe waren gestern, immer mehr Menschen fordern – zu Recht – flexiblere Möglichkeiten, ihre tägliche Arbeit zu gestalten. Diesem Wunsch können Arbeitgeber relativ einfach nachkommen: Moderne Tools erlauben es Angestellten auf einfache Art, ihre Arbeit effizient und doch unabhängig von Ort, Zeit und Gerät zu erledigen. Arbeitnehmer erlangen so mehr Freiheit und können die Arbeitsweise auf persönliche Vorlieben und Stärken abstimmen.

Sobald sich Unternehmen diesem Trend verschliessen, gehen Mitarbeiter dazu über mit nicht Compliance-konformen Werkzeugen eine Schatten-IT aufzubauen, die nicht kontrolliert werden kann und grosse Risiken mit sich bringt. Abgesehen von der mangelnden IT-Sicherheit sinkt auch die Attraktivität des Arbeitgebers – die Mitarbeitersuche gestaltet sich schwieriger und es besteht die Gefahr, dass Mitarbeiter zur moderneren, flexibleren Konkurrenz abwandern.

Um diese Probleme gar nicht erst entstehen zu lassen, ist gar nicht so viel Aufwand nötig: Bereits vor mehr als einem Jahr wurde Microsoft 365 eingeführt: die komplette, intelligente und sichere Lösung unterstützt die Belegschaft, die vielfältiger und mobiler ist als je zuvor, ohne dass dabei Themen wie Sicherheit und Funktionalität vernachlässigt werden.

Was ist Microsoft 365?
Microsoft 365 ist eine vollständige, intelligente Lösung, die es ermöglicht, sicher zusammenzuarbeiten. Das Business-Paket beinhaltet Office 365, Windows 10, Outlook über Exchange Online, grosszügigen Speicherplatz und umfassenden Datenschutz, welcher die Sicherheit Ihrer Unternehmensdaten jederzeit sicherstellt. Die Enterprise Version vereint Windows 10 Enterprise und erweiterte Enterprise Mobility + Security Features.

Die Vorteile von Microsoft 365 auf einen Blick:

  • Ein Paket mit den "besten" Microsoft Produkten
  • Stets die neusten Office-Anwendungen wie Word, Excel und PowerPoint, E-Mail und Kalender über Exchange Online
  • 1TB Datenspeicher pro Benutzer, bei Bedarf erweiterbar
  • Windows Defender schützt Unternehmensdaten vor Malware und Viren
  • Künstliche Intelligenz und Machine Learning unterstützen beim intuitiven ArbeitenEinfaches Management von Usern, Geräten, Anwendungen und Services
  • Sichert Kunden- und Unternehmensdaten sowie geistiges Eigentum

Microsoft 365 wächst rasant und bezieht seine Stärke aus mehr als 135 Millionen kommerziellen Office 365 Benutzern pro Monat. Ungefähr 200 Millionen geschäftlich genutzter Geräte sind mit Windows 10 ausgestattet und bereits auf über 82 Millionen Geräten ist Enterprise Mobility + Security (EMS) im Einsatz. Unternehmen erhalten so eine Lösung mit der sie perfekt für die digitale Zukunft gewappnet sind und die ideal aufeinander abgestimmten Komponenten der Pakete decken mit nur einem Lizenzmodell alle Bedürfnisse ab.


Welche vier Vorteile gibt es durch Microsoft 365?

Einfache Verwaltung mittels Microsoft 365 Admin Center
Im Anschluss an die letzte Version des Microsoft 365 Admin Center wurden diverse neue Funktionen herausgebracht, mit denen Anwendungen, Dienste, Daten, Geräte und Benutzer übergreifend über sämtliche Microsoft 365-Abonnemente (einschliesslich Office 365, Windows 10 und EMS) besser überwacht und verwaltet werden können.

Mittlerweile wurden mehrere neue Funktionen hinzugefügt, wodurch die Umgebung noch besser verwaltet werden kann – dazu zählen unter anderem erkenntnisbasierte Empfehlungen, eine einheitlichere Benutzeroberfläche und angepasste Ansichten für jeden Administrator.

Proaktive und zeitgemässe Compliance mit GDPR, Datenschutz-Grundverordnung und anderen Bestimmungen
Angesichts immer komplexerer Vorschriften und neuer Datenschutzstandards wünschen sich Kunden oft eine proaktive Compliance mittels integrierter, intelligenter Funktionen von Microsoft 365. Der Compliance-Manager wurde daher auf mittlerweile 12 Assessments für unterschiedliche Branchen erweitert. Eine einheitliche Kennzeichnung steht jetzt auch im Security & Compliance Center als zentraler Anlaufpunkt zur Verfügung. Richtlinien für den Schutz sensibler Daten sowie die Daten-Governance können dort erstellt, konfiguriert und automatisch angewendet werden.

Mehr Sicherheit für IT-Experten
Fast alle Datenverluste beginnen mit manipulierten Kennwörtern. Für die vielen mit Azure Active Directory verbundenen Apps, für die kein Kennwort erforderlich ist, unterstützt Microsoft ab sofort auch die Anmeldung über Microsoft Authenticator.
Microsoft Secure Score ist das einzige dynamische Zeugnis für die Cybersicherheit auf Enterprise-Niveau. Unternehmen erhalten damit Bewertungen und Empfehlungen, die in der Regel das Risiko von Sicherheitsverletzungen um das x-fache reduzieren. Dazu zählen Hinweise auf Aktionen wie das Sichern von Administrator- und Benutzerkonten mit Multi-Factor Authentication (MFA) und das Deaktivieren von clientseitigen Weiterleitungsregeln für E-Mails.

Secure Score wird ebenfalls für Cloud-Workloads im Azure Security Center eingeführt, so dass sämtliche Bereiche abgedeckt werden. Ebenfalls erwähnenswert ist Microsoft Threat Protection, eine integrierte Anwendung in der Microsoft 365 Admin-Konsole für die Erkennung, Prüfung und Behebung von Problemen – und das übergreifend über alle Endpunkte, E-Mails, Dokumente, Identitäten und Infrastruktur. Dank der Automatisierung der eher alltäglichen Sicherheitsaufgaben bleibt Analysten viel Arbeit erspart.

Erstellung intelligenter und hervorstechender Inhalte
Drei neue Funktionen in Microsoft 365 stützen sich auf die Leistungsfähigkeit der künstlichen Intelligenz (KI) und unterstützen den User bei kreativen Prozessen. Die neue Funktion Ideas verfolgt das Erstellen eines Dokuments und macht intelligente Vorschläge, in PowerPoint empfiehlt Ideas Designs, Layouts und Bilder.
In Excel erkennt es Trends, schlägt Diagramme vor und identifiziert Ausreisser in Ihren Daten. Die Datentypen „Aktien“ und „Geografie“ sind bereits allgemein verfügbar und vereinfachen den Abruf von aktualisierten Aktienkursen, Unternehmensinformationen und vieles mehr. Zusätzlich wandeln die neuen Bilderkennungsfunktionen in Excel das Bild einer von Hand gezeichneten oder gedruckten Datentabelle in eine Excel-Tabelle um, wodurch die Dateneingabe massiv vereinfacht wird.
Quelle und gesamter Artikel: scheuss-partner.ch


Stefan Cicigoi - Scheuss & Partner AG


SOCIAL NETWORKS