01.04.2015

Licht in die Wolke - Argumente gegen die Vorbehalte beim Thema Cloud

Martin Andenmatten, Glenfis AG

Interview mit Martin Andenmatten von Georg Lutz.
Das Thema Cloud ist für viele KMU-Verantwortliche noch immer ein heikles Thema. Der Umstieg bedeutet in unterschiedlicher Hinsicht einen Kulturbruch. Wir thematisieren im folgenden Interview genau diese Bruchlinien und zeigen strategische Lösungsansätze auf.

Lassen Sie uns dem Thema Wolke nähern. Für IT-Laien, und das sind viele Unternehmensverantwortliche, ist das Thema Cloud weiter nebulös. Viele entdecken die Situation erst dann, wenn die neue Software nicht mehr wie früher in bunten Schachteln auf CD ankommt, sondern ein Abo mit dem Anbieter, dann aus der Cloud, vom IT-Verantwortlichen abgeschlossen wird. Dieser Wissensstand hat vermutlich aus Ihrer Sicht noch Luft nach oben. Warum ist das so? Cloud ist zwar in aller Munde, aber was es genau ist und was alles damit möglich ist, durchblicken noch die wenigsten Unternehmen im KMUUmfeld. Oft sind mit dem Begriff Cloud auch Ängste rund um die Sicherheit verbunden.

Aber Cloud ist Realität – auch in KMUs. Der aktuelle ICT-Report Winter Update 2015 des MSM Research zeigt klar auf, dass Cloud Computing Services das traditionelle Auslagern bereits überholt hat.

Es gibt aber sehr verschiedene Angebote?

Ja, Cloud-Lösungen gibt es in verschiedenen Formen, sei dies als geschützte private Cloud oder als frei zugängliche respektive Public-Cloud-Lösung.

«Wichtig ist die Auseinandersetzung mit der Cloud-Frage auf oberster Unternehmensführungsebene.»

Dann wiederum in einer gemischten, sprich hybriden Form. Das Nutzenpotenzial hinsichtlich Kosten, Time-to-Market und Flexibilität ist enorm. Hier kann keine traditionelle IT-Organisation mehr mithalten.

Lassen Sie uns die Verwirrung beenden. Bei dem Thema Cloud geht es nicht um eine Wolke oder ein klassisches Rechenzentrum, sondern um optimalere Vernetzungen. Kann man das so zusammenfassen?

Zum kompletten Interview.


Martin Andenmatten, Glenfis AG


SOCIAL NETWORKS