Unabhängige Experten- und Marktplattform für die Schweiz.

Presenting-Partner

Presenting-Partner Logo bluewaysPresenting-Partner Logo blueways
Presenting-Partner Logo Digitale SchweizPresenting-Partner Logo Digitale Schweiz
Presenting-Partner Logo EcoCloudPresenting-Partner Logo EcoCloud
Presenting-Partner Logo HostpointPresenting-Partner Logo Hostpoint
Presenting-Partner Logo Interxion SchweizPresenting-Partner Logo Interxion Schweiz
Presenting-Partner Logo ISE AG Informatik Solutions EinsiedelnPresenting-Partner Logo ISE AG Informatik Solutions Einsiedeln

Q & A by Experts

In dieser Rubrik sammeln wir verschiedenste Fragen und Antworten rund um das Thema; «Experten nehmen zu Fragen Stellung». Diese sind lose und in keinem zeitlichen Kontext von Forschung und Entwicklung von Cloud-Computing zu betrachten. Auch nicht in Bezug auf die Entwicklung von Service-Modellen, Marktangeboten und -Reife. Die relevanten Links führen zu Quelle, Autoren, Berichte, Leitfäden und relevanten, weiterführenden Inhalten. Ein weiterer Vorteil dieser Variante von Q & A ist, dass die Experten vielfach das Thema nicht wie ein Lexikon, sondern mit Beispielen, Metaphern oder anhand konkreter Projekte besprechen, beschreiben und darlegen.

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Welche Vorteile durch Cloud Computing?

Es beginnt eine neue Wertschöpfung durch Virtualität dank moderner Informations- und Kommunikationstechnologie, Kompetenzbündelung und -Vernetzung; für Zeit- und Standortunabhängigkeit, Agilität, schnelles Markt-Going, Skaleneffekte etc.. Es wird eine Neudefinition von Marktregeln und
ein Redesign aller Geschäftsprozessen geben; das macht vor keiner Industrie halt und alle können davon profitieren.

Antwort auf/zuklappen

Die Schweiz gilt als attraktiver Standort für Rechenzentren, weshalb?

Die uns von klassischen Produkten bekannte Schweizer Qualität trifft für die hiesigen Rechenzentren wie für Cloud-Computing besonders zu. Dazu kommen Rechtssicherheit mit stabil verbindlichen Rechtsrahmen und -auslegung, das Schweizer Datenschutzgesetz, die nationalen Infrastrukturen sowie die soziale Sicherheit. Alles wichtige Rahmenbedingungen für den Betrieb von Rechenzentren in der Schweiz und für einen guten und sicheren Weg in die Cloud.

Antwort auf/zuklappen

Wie und wer muss das Vertrauen in die Cloud fördern?

Wirtschaft wie Staat sollten wach werden und sich international umsehen, etwa in Australien, in China, in Nordeuropa – oder in einzelnen Staaten und Städten in den USA; das ist eine Notwendigkeit. Cloud geht uns alle an. Mobilität, Big Data, Kundenfokussierung, 24-h-Self-Service-Prozesse und alles mit «smart» und «e» laufen auf Cloud-Computing hinaus. Weiter brauchen wir Aublärung zum Datenschutz und zur Nutzung von Cloudtechnologien. In Bezug auf die «absolute Datensicherheit» wissen mittlerweile alle, dass sie weder existiert noch in unserer digitalen Welt machbar sein wird. Die Sicherheit muss vor allem durch die Förderung eines verantwortungsvollen Umgangs, also der Security Awareness, angestrebt werden. Um Datenschutz und Datensicherheit und dies (besonders in Cloud-Umgebungen) als Kernkompetenz zu fordern, gilt für Regierungen wie für die Wirtschaft  gleichermassen: Die Medienkompetenz der Nutzer fördern, internetgerechte Rechtsmassnahmen als Rahmen gestalten, den Datenschutz auch vor staatlichen Zugriffen schützen respektive die Persönlichkeitsrechte gleich stark gewichten – und auch die Datenschutzbestimmungen garantieren und diese laufend weiter entwicklen. Alle Teilnehmer dieser unterschiedlichen Wertschöpfungsketten – sprich alle Organisationen, vom Staat bis zum KMU – sollten sich diesem neuen Cloud-Kompetenz- und -Goldstrom widmen. Der Aunspruch ist wichtig sowie die Fähigkeit, dieses Thema schnell und wirksam zu antizipieren; ein Wandel zu einer Cloud-Kultur. Alles andere sind Business-, Prozess- und IT-Themen, die sich managen lassen.

Antwort auf/zuklappen

Allgemeine Wirtschaftlichkeitsfaktoren?

Welches sind die Allgemeinen Wirtschaftlichkeitsfaktoren?

Zu den allgemeinen Wirtschaftlichkeitsfaktoren von Cloud-Computing gehören Faktoren, die den eigentlichen C131Kern des Cloud Computing ausmachen, wie z. B. die Abrechnungsform (Pay-per-use) oder die Form der Bedarfsdeckung. Für eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung müssen Cloud-utzer ihre Verbräuche und zukünftigen Bedarfe ermitteln. Die Faktoren sind: Economies of scale, Pay-per-use, Self-Provisioning, Elastizität, Time-to-Market, IT-Sicherheit und Datenschutz, Technologieexpertise, Downtime.

Eckpunkte für sicheres Cloud-Computing. BITKOM

Kategorie: Weg in die Cloud
Antwort auf/zuklappen

Anforderungen an Cloud-Computing?

Welche Anforderungen stellt ein Cloud-System an den Kunden bzw. an das Unternehmen?

Die Architektur der Software beim Kunden sollte eine verteilte Verarbeitung in der Cloud ermöglichen und die Datenleitung sollte entsprechend der Anforderungen dimensioniert sein. Neben diesen eher technischen Aspekten bezüglich der IT-Architektur gilt es sicherzustellen, dass die Auslagerung von Daten oder Berechnung überhaupt mit den strategischen Zielen des Unternehmens zu vereinbaren ist.

Antwort auf/zuklappen

Anbieterwahl, was gilt es zu beachten?

Worauf muss ich bei der Auswahl eines Cloud-Anbieters achten?

Zuerst sollten Sie unbedingt mehrere Anbieter in die engere Auswahl nehmen, um vergleichen zu können. Eine Übersicht möglicher Anbieter finden Sie im Netz. Erst danach sollten Sie sich um Detailfragen kümmern. Bei der Auswahl ist natürlich wichtig, welche Preise die einzelnen Anbieter präsentieren. Darüber hinaus sollten Sie aber auch Detailfragen klären. Wie hoch ist die Verfügbarkeit des Anbieters? Meist wird dieser Wert in Prozent angegeben. Wer haftet bei einem kostspieligen Fehler in welchem Umfang? Alles Fragen, die Ihre Auswahl beeinflussen sollten.

Antwort auf/zuklappen

Auswahl vertrauenswürdiger Cloud-Anbieter; Gewährleistung Datenschutz?

Der Schweizer Datenschutz ähnelt dem deutschen in vielerlei Hinsicht. Wie helfen Sie Unternehmen bei der Auswahl eines vertrauenswürdigen Cloudproviders?

Auf der Experten- und Marktplattform gibt es die seher beliebte und stark frequentierte Anbieter-/Angebotsübersicht. Darin können die Entscheider auf einen Blick erkennen, welcher Anbieter welche Zertifizierungen und welches Cloud-Angebot hat. Des weiteren sind wir mit Security-Finder Schweiz vertieft für Datensicherheit, Datenschutz, Compliance, Risiko- und Businsess Continuty Management sehr breit präsent und – spezifisch für den Schweizer Markt – auch mit allen relevanten Grundlagen, Richtlinien und Expertisen vertreten. Beide Plattformen funktionieren als Customer Care Competence Center und alle Experten können jederzeit von interessierten Entscheidern angefragt werden. Zudem informieren wir monatlich über neue Themen, wichtige Projekte und auch neue Angebote und Anbieter für die verschiedensten Lösungen für die Datensicherheit und den Datenschutz.

Antwort auf/zuklappen

Auswahlkriterien für einen Anbieter; worauf muss ein Unternehmen achten?

Mittelständische Unternehmen gehen vorsichtig dazu über, Firmendaten in der Cloud zu verarbeiten. Haben Sie den Eindruck, dass diese Unternehmen wissen, wonach sie fragen müssen, wenn es um den Schutz und die Sicherheit ihrer Daten geht?

Das ist, sowie die KMU-Struktur in der Schweiz, sehr vielschichtig. Zum einen ist für sehr viele die Sicherheit in „irgendeiner Cloud“ viel höher, als in einem verstaubten Rack, irgendwo im Betrieb oder – in einer Kellerecke. Zum anderen fehlt vielfach gar die Datenklassierung. Man ist sich also gar nicht bewusst, welchen Wert die Daten für für das Unternehmen darstellen. Dann gibt es aber durchaus auch IT-Verantwortliche die genau wissen, worauf Sie bei der Datensicherheit und beim Datenschutz achten müsen. Diese Unternehmen sind denn auch in der Lage, an ihren künftigen Cloud-Provider die richtigen Fragen zu stellen und denen dann sowohl in der Projektrealisation wie im Betrieb die gebührende Beachtung zu schenken.

Antwort auf/zuklappen

Änderungen von Prozesse, Organisationen und Strategie?

Welches sind erforderliche Änderungen von Prozessen, Organisationen und Strategie?

Cloud-Computing bedeutet Standardisierung in den Services, in den Applikationen und in den Prozessen. Aber geht auch eine „Standardisierung“ der Organisation damit einher? Benötigt Cloud Computing andere Organisationsstrukturen? Welchen Einfluss hat Cloud Computing auf die Organisation und Prozesse eines Unternehmens?

Antwort auf/zuklappen

BPaaS?

Zusätzlich wird eine vierte Ebene diskutiert, die als (Business) Process as a Service gekennzeichnet wird. Sie geht aus der SaaS-Ebene hervor und wird durch eine stärkere Nähe zum Geschäftsprozess charakterisiert.

Eckpunkte für sicheres Cloud-Computing. BITKOM

Kategorie: Weg in die Cloud
Antwort auf/zuklappen

Cloud-Anbieter 360-Grad, was gehört alles dazu?

Auf Cloud-Finder Schweiz stellen Sie dazu ja einiges dar. Was gehört denn alles dazu – um möglichst umfassend dem Interessenten und Entscheider bei der Auswahl von Cloud-Anbietern zu helfen?

Nun; mit Cloud-Computing beginnt die Wertschöpfung durch Virtualität dank moderner Informations- und Kommunikationstechnologie, Kompetenzbündelung und -Vernetzung, Zeit und Standortunabhängigkeit, Offenheit und Flexibilität. Es wird eine Neudefinition von Marktregeln und ein Redesign von Geschäftsprozessen geben. Dies wird alles durch Cloud-Computing lanciert. In der IT gibt es aktuell tief greifende Veränderungen. Consumerization und die Wege ins Rechencenter: Dieses Change-Management, aber auch die Unsicherheiten zur Themenwolke werden vor keiner Industrie halt machen.
Mit der Experten- und Marktplattform Cloud-Finder Schweiz übernehmen wir die Aufgabe eines «Competence Center Cloud Computing» und die eines Business Enablers. Wir fokussieren; offen, transparent, generisch und aus verschiedenen Perspektiven auf Cloud-Computing. Als Informations- und Wissensplattform behandeln wir unter dem Motto «Cloud360» spezifisches Wissen und managen es zu Mehrwert für Verwaltung und Wirtschaft. Wir schaffen Transparenz und behalten die Sicht aufs Ganze, sind aktuell und aktiv über das ganze Jahr präsent. Wir wollen Aufklären und Vertrauen fürs Cloud-Computing in der Schweiz schaffen. Es gehört also alles dazu – was den Entscheidern auf dem Weg in die Cloud helfen kann. Insbesondere sind dies die Themenschwerpunkte: Markt und Analysen. Prinzipien, Service- und Einsatzmodelle. Technologien und Architekturen. Bildung und Forschung. Betriebliche Aspekte. Sicherheit, Datenschutz, Legal, Compliance. Service-Provider und Anforderungen. Anbieter, Angebote und Nutzen-Argumentarien und die Qualitätssicherung. Politik, Gesetze und Industrie. Soziale Aspekte und Innovation. Gremien & Experten. Und – es gehört dazu; ein hochkarätiger Beirat aus der Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung.

Antwort auf/zuklappen

IT-Strategie für Cloud-Computing?

Welche IT-Strategie-Elemente verstärken den Nutzen von Cloud-Computing?

Der veränderte Sicht auf die Bedeutung und der Umgang mit den Technologie-näheren Ebenen der IT-Systeme bietet viele neue Chancen, deren Nutzen verstärkt werden kann. Wichtig sind in diesem Zusammenhang: die Reduktion der In-house-Komplexität zur Gewinnung von Flexibilität, Geschwindigkeit und Kostenvorteilen durch stufenweise Modularisierung, das Prinzip der Kapselung aus dem Informations-Management zur Reduktion der Komplexität bei gleichzeitiger Wahrung der Integrierbarkeit der Daten und Arbeitsabläufe, z. B. durch Service-orientierte Architekturen (SOA), die Einführung und Nutzung von Standard-Software zur Reduktion der Entwicklungs- und Wartungskosten bzw. Einführungs- und Integrationsaufwände, die Integration oder enge Kopplung der eigenen Geschäftsprozesse mit denen anderer Geschäftspartner auf eine Cloud-Computing-Plattform ohne Lock-in in das Geschäftspartner-Netzwerk und ohne hohe Investitionskosten und langfristige Bindungen.

Eckpunkte für sicheres Cloud-Computing. BITKOM

Kategorie: Weg in die Cloud
Antwort auf/zuklappen

Kosten für die Einführung?

Kosten für die Einführung von Cloud Computing (Auswahl)?

Aufgrund des weiter anhaltenden Ausbaus großer Rechenkapazitäten kann davon ausgegangen werden, dass die Preise für Rechenzeit weiterhin abnehmen werden. Im Bereich der Übertragungskapazitäten ist eine Abschätzung schwieriger, jedoch wird man zumindest von einem konstanten Preis-/Leistungsverhältnis ausgehen können. Diesen langfristigen Kostenvorteilen durch Cloud-Computing sind Kosten z. B. für die Provider-Auswahl und die Einführung gegenzurechnen. Es entstehen weitere Kosten für Schulungsmaßnahmen aber auch – abhängig vom Umfang der Cloud-Nutzung – für ein regelmäßiges Monitoring des Cloud Service Providers. Die Kostenarten: Auswahl des Providers; Kosten der Lieferantenauswahl und -bewertung (meist Einmalkosten), Kosten für Vertragsgestaltung und rechtsanwaltliche Beratung.
Einführungsprojektkosten; Aufwand für die Datenübernahme in das System des Cloud Service Providers, Reorganisation von Arbeitsabläufen und Organisation, Kosten für Maßnahmen zur Kontrolle und Überwachung des Cloud Service Providers, projektspezifische Aufwände für die Integration zu verbleibenden On-Premise-Systemen. Datenvolumina; ggfs. Ausbau der externen Netzwerkanbindung für höhere Datenvolumina und redundanten Zugang. Schulung; Kosten für Mitarbeiterschulung. Monitoring und SLA-Kontrolle; Aufwände, die für das Monitoring und die SLA-Überwachung anfallen.
Einfluss laufender IT-Projekte; die Einführung von Cloud-Services wird in der Regel die laufenden IT-Projekte beeinflussen es können Integrationskosten zu On-Premise-Lösungen entstehen, die projektspezifisch zu schätzen sind.

Eckpunkte für sicheres Cloud-Computing. BITKOM

Kategorie: Weg in die Cloud
Antwort auf/zuklappen

Lösung für Kleinstunternehmungen?

Ist die Cloud eine Lösung für Büros/Agenturen?

Die Cloud kan vor allem für kleine Büros & Agenturen eine optimale Lösung sein. Sie arbeiten stets mit den aktuellsten Software-Versionen, verfügen über eine hohe Integrität Ihrer Daten, können bei Bedarf zusätzliche Ressourcen zeitlich exakt terminiert hinzubuchen und vieles mehr.

Antwort auf/zuklappen

Unternehmensstrategie für Cloud-Computing?

Unternehmensstrategie – Rahmen für die Nutzung von Cloud-Computing?

Cloud-Computing ist eine strategische Option, die Unternehmen viel Potenzial bietet. Deren Realisierung kann durch begleitende Strategien und Maßnahmen verstärkt werden. Cloud-Computing ermöglicht zudem eine Fokussierung auf die eigenen wertschöpfenden Prozesse in den Unternehmen. Gleichzeitig erhöht sich die unternehmerische Flexibilität. Die Notwendigkeit entfällt, ein eigenes Technologie-Portfolio für IT vorzuhalten. Der Nutzen kann verstärkt werden, wenn Strukturen zur strategischen und operativen Steuerung des Cloud.Computing frühzeitig im Rahmen einer proaktiven Pilotierung und begleitet von einer kommunizierten IT-Cloud-Computing-Strategie entwickelt werden. Wesentliche zusätzliche Vorteile können aus einem übergreifenden Architektur-Management, einer angepassten Governance sowie einem strategischen und operativen funktionalen Anforderungs-Management gezogen werden.

Eckpunkte für sicheres Cloud-Computing. BITKOM

Kategorie: Weg in die Cloud
Antwort auf/zuklappen

Warum in die Cloud?

Warum sollten sich Unternehmen für Cloud Computing entscheiden?

Der Einsatz von Cloud Computing bringt jedem Unternehmen Vorteile, und zwar unabhängig von seiner Größe. Es gibt mittlerweile ein großes Angebot unterschiedlichster Lösungen. Firmen können ihre Pläne schnell und ohne große Investitionen umsetzen und dadurch Kosten und Risiken reduzieren. Die Hauptvorteile im Überblick: Service ist komplett virtuell: Die Anwender sehen nur die virtuellen IT-Ressourcen, nicht aber die dahinter stehende Infrastruktur. Der Betreiber kann seinen Serverpark deshalb optimal an die Bedürfnisse seiner Kunden anpassen und ihnen niedrige Preise anbieten. Wer riesige Rechenleistung braucht, spart sich durch die virtuelle Infrastruktur einiges an den sonst fälligen Strom- und Kühlungskosten.Viele Mandanten parallel: Einzelne Hardware- und Software-Komponenten stehen vielen Kunden gleichzeitig zur Verfügung. Der Anbieter kann sie bestmöglich auslasten und den Kostenvorteil an die Kunden weitergeben. Bezahlung nach Verbrauch: Unternehmen zahlen dem Cloud-Computing-Anbieter nur die Leistung, die sie in Anspruch genommen haben. Den Verbrauch können sie dabei je nach Bedarf anpassen und schnell auf Geschäftsanforderungen reagieren. Flexibel: Unternehmen können die Cloud-Ressourcen jederzeit konfigurieren und den Leistungsumfang der IT-Dienstleistung damit dynamisch anpassen. Elastizität: Cloud-Computing-Lösungen passen sich hohen Auslastungs-Schwankungen ohne Verzögerung an. Herkömmliche Hosting-Angebote haben hier das Nachsehen, denn es dauert deutlich länger, sie neu zu konfigurieren. Außerdem können Hosting-Plattformen zu einem bestimmten Zeitpunkt nur eine begrenzte Menge an Ressourcen bereitstellen.

Antwort auf/zuklappen

Wirtschaftlichkeit?

Wirtschaftlichkeit?

Cloud-Computing bietet die Chance, Investitionsbedarfe im Bereich IT zu verringern und somit das in den bestehenden IT-Anlagen gebundene Vermögen für andere betriebliche Zwecke zu verwenden. Damit verändert sich zum einen die Bilanzstruktur des Unternehmens, zum anderen werden Up-front-Kosten für die Inbetriebnahme von IT Anlagen reduziert. Darüber hinaus erlaubt die verbrauchsabhängige Fakturierung der bezogenen IT-Leistungen eine Feinsteuerung der Bedarfe und die Vermeidung von Leerkapazitäten. Dem gegenüber stehen Einmalkosten für die Inbetriebnahme der Cloud-Anwendung. Im Kapitel 5 werden die Chancen des Cloud-Computings zur Verbesserung der eigenen Wirtschaftlichkeit getrennt nach Kostenfaktoren aufgezeigt.

Eckpunkte für sicheres Cloud-Computing. BITKOM

Kategorie: Weg in die Cloud

myCloudService

Wählen Sie hier Ihre Anforderungen und lassen Sie sich die passenden Angebote / Anbieter anzeigen:

  • Dienstleistungen
  • Cloud Business Software
  • Infrastructure Cloud Services
  • Cloud Governance
  • Cloud-Security-Services
  • Cloud-Technologie /-Service-Art
  • RZ-Infrastruktur
  • Support Services
  • Usability
  • Zertifizierung / Empfehlung

Cloud-/ DL-/ RZ-Anbieter

Gartner & Cloud Computing

Share This

  • Buchempfehlung

    Partner

    Cloud-Finder Schweiz: Newsletter